Du bist die Quelle

Das haben wir sicher alle schon oft gehört, mit dem Kopf genickt und beigepflichtet. Ja, alles liegt an und in uns. Wir entscheiden selbst wie wir leben, wir sind unseres Glückes Schmied. Und doch ertappe ich mich immer wieder dabei andere Menschen und deren Meinung und Weltanschauung wichtiger zu machen als meine. Nicht nur wichtiger sondern auch richtiger und bedeutsamer. Ich neige dazu mich dann auf die eine Methode, den einen Menschen, das eine Buch zu stürzen und es zu huldigen und zu verehren. Das mag jetzt ein wenig überzogen klingen, aber so ist es, bzw. war es bis jetzt. Denn ich werde ab sofort damit aufhören. Mein ganzes Leben bin ich auf der Suche nach der einen Methode die mich glücklich macht, die eine Pille die schlank, superreich und superhappy macht, das eine Buch, das mir die Augen öffnet und mich klar sehen lässt, der eine Mensch, der dann mein Führer sein kann. Mir ist durchaus bewusst, dass dieses Wort einige Emotionen auslöst. Dennoch verwende ich es. Denn ich habe es geliebt geführt zu werden. Ich liebte es mich auf einen Menschen zu verlassen, mich an ihn zu heften und ihm oder ihr an den Lippen zu hängen, Beifall zu klatschen und alles brav zu befolgen, was mir mein Meister/Meisterin so riet. Schließlich wollte ich ein braver Schüler sein und alles richtig machen, damit ich dann auch wirklich glücklich und zufrieden bin. Ich hatte schon manche Menschen denen ich förmlich an den Lippen hing und die meisten sprachen immer davon, dass alles Wissen in mir läge, dass ich die Quelle, die Antwort wäre, dass ich der Boss in meinem Leben wäre und wenn es nicht so ist, dann sollte ich es schleunigst ändern. Es gab auch einige, die mir weiß machen wollten, dass sie alleine wüssten, was gut für mich wäre und meinten, sie hätten das Allheilmittel. Richtig gute Gurus wollen aber gar nicht, dass man sie zu Gurus macht, dass man ihre Wahrheit als einzige Wahrheit ansieht und dass man alles tut, was sie für richtig halten oder dass man ihnen alles nachmacht ohne reinzuspüren, ob das stimmig für einen selbst ist. Richtig gute Gurus wollen, dass man der Guru in seinem Leben ist. Sie ermächtigen einen dazu seine Macht wieder anzuerkennen, einzufordern und auch zu leben. Ich habe solche Menschen in meinem Leben, wofür ich auch sehr dankbar bin. Dennoch bemerke ich, dass ich immer wieder in das Muster kippe sie ständig um Rat zu fragen, alles zu tun was sie sagen oder vorschlagen und mich dann oft verkehrt mache, wenn ich es nicht so empfinde, wenn ich es anders wahrnehme oder anders handle als mir geraten wurde oder als es mein Guru tut. Es ist schon komisch, dass ich mir immer Menschen suche, die mich leiten und denen ich den Auftrag gebe mich glücklich zu machen, mich zu reparieren und zu heilen. Die Wahrheit ist, dass ich wunderbare Menschen in meinem Leben habe, die mich bereichern, die mich unterstützen und die mir Wege und Möglichkeiten aufzeigen, die mir Türen öffnen von denen ich insgeheim gewusst habe, dass sie da sind, die mich erinnern wer und was ich bin. Und wer bin ich? Ich bin der Guru in meinem Leben, ich bin die Quelle, zumindest will ich es wieder sein. Ich will keinen mehr brauchen der mir zeigt was ich tun muss um glücklich zu sein, ich will keinen mehr mächtiger und wichtiger machen als mich und mein Gewahrsein. Ich will die Macht und auch die Verantwortung nicht mehr an andere abgeben. Ich will niemandem mehr die Schuld geben, wenn eine Methode nicht funktioniert, oder wenn ein Ratschlag nicht den nötigen Erfolg erzielt hat. Ich möchte die wichtigste Person in meinem Leben sein, die erste Anlaufstelle, die oberste Priorität. Das mag jetzt für viele sehr narzisstisch und egoistisch klingen, aber seien wir mal ehrlich, wenn nicht du dein wichtigster Mensch bist, wer lebt denn dann dein Leben? Wenn nicht du an erster Stelle stehst, in deinem Leben, wie willst du dann Regie darin führen? Wenn nicht du dich liebst, wichtig nimmst und dir vertraust, wen machst du dann wichtiger, wem vertraust du dann wenn es um dich, dein Leben und deinen Körper geht? Ich liebe die Methoden und Werkzeuge die ich durch Access und die Alchemie bekommen habe und ich bin jeden Tag aufs Neue unendlich dankbar dafür, weil sie mein Leben so sehr bereichern und vereinfachen. Und ich liebe die Menschen, die mich inspirieren, die mich begleiten und unterstützen im Ichsein und Ichbleiben. Ich bin so dankbar für diese Menschen die mir den Weg ebnen und verborgene, verschlossene Türen öffnen, aber wer geht denn durch? Wer muss durch die Tür gehen, wer geht den Weg, wer trifft die Wahl? Das bin ich. Wer kann mich wirklich glücklich machen, wer kann mich wirklich heilen? Kein anderer, außer ich. Wenn ich es nicht wähle, wenn ich mich nicht dafür entscheide, kann mich nichts und niemand glücklich machen, können meine Schmerzen nicht verschwinden, kann mein Leiden nicht aufhören. Kein Mensch der Welt hat die Macht mich zu heilen und glücklich zu machen, außer ich. Lasst euch das mal auf der Zunge zergehen. Ihr seid die Quelle. Ihr seid der Schlüssel. Kein Buch, kein Kurs, kein Therapeut kann den Weg für euch gehen, kann die Wahl für euch treffen. Ihr tut das, oder ihr tut es nicht. Wir sind die Quelle, wir sind das Wissen, wir sind unsere Gurus. Ist es an der Zeit anzuerkennen, dass es an und in uns liegt glücklich und gesund zu sein? Ist es an der Zeit die Verantwortung für uns und unser Leben in die Hand zu nehmen? Seien wir dankbar für unsere Wegweiser und unsere Begleiter, seien wir dankbar für ihre Tipps, für ihre Inspirationen, seien wir dankbar für die Einladung die sie sind die Wege, die sie uns aufzeigen, die Beiträge die sie mit uns teilen, die Bücher und Kurse die sie kreieren. Seien wir dankbar, dass wir sie in unserem Leben haben und seien wir dankbar für uns selbst, die die Wahlen treffen, die den Weg gehen, die durch die geöffneten Türen schreiten. Sei dankbar für dich, den einzigen Guru dem du wirklich folgen solltest….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.