Ganz easy!

Neulich war ich auf der Suche nach einem neuen BH. Einen normalen wohlgemerkt. Du weißt schon so einen der tut, was ein BH eben tun soll. Er soll Halt geben und natürlich schick aussehen. Ich fand nur keinen.

Es gab Super Push-up, Extra Wonderbra und Super-Bra. Die Dinger sehen meiner Meinung nach aus, als wäre da schon was drin – und ja, ich weiß, dass das auch der Sinn der Sache ist.

Aber ganz ehrlich, das hat doch mit der Realität überhaupt nichts mehr zu tun. Das was mich daran wirklich stört ist, dass man wieder mal das Gefühl bekommt, dass das was man von Natur aus hat, nicht ausreichend ist.

Praller, voller, runder. Wieder mal ist das was wir haben nicht genug. Das fängt beim BH an und hört beim neuen Contouring noch lange nicht auf.

Wir zaubern uns mit wenigen Handgriffen ein schmaleres, konturenreicheres Gesicht. Ganz easy mit einem Superbra zu einem perfekten Busen, ganz easy mit einer kleinen Spritze zu sexy Lippen und ganz easy mit nem Shake und Pillen zur Traumfigur. Alles ganz easy.

Frau von Heute kann sich ganz easy schön machen. Man hat das Gefühl, dass es sogar unsere Pflicht ist das zu tun. Schließlich geht es doch so einfach. Und wenn wir das nicht tun, dann sind wir zu faul, zu emanzipiert oder lassen uns zu sehr gehen. Wir müssten halt einfach mehr Wert auf unser Äußeres legen und uns mehr bemühen attraktiv zu sein.

Nur weil jemand gerade Mutter geworden ist, heißt das ja nicht, dass sie keine Zeit hat sich um ihre Figur oder Make-Up zu kümmern. Die Ladies im Fernsehen schaffen das immerhin auch in Windeseile. Sieht man ja ständig, wie schnell die frischgebackenen Mamis wieder in Topform sind.

Frau hat also das Gefühl, dass sie immer noch schöner, schlanker und besser gestylt sein könnte.

Dass sie noch mehr tun könnte um besser auszusehen. Und wir finden uns immer weniger schön, so wie wir sind. Wir zwängen uns also in Super-Bras, probieren Counturings aus, machen Diäten und trimmen unseren Körper bis zur Erschöpfung damit wir ins Schönheitsbild passen.

Dabei vergessen wir uns zu fragen, was wir als schön ansehen, was uns gefallen würde. Wir vergessen, dass wir alle einzigartig, wunderbar und schön sind. Jeder und Jede ganz auf ihre spezielle Art und Weise.

Wir vergessen, dass Schönheit erstens immer im Auge des Betrachters liegt und zweitens, wahre Schönheit von innen kommt.

Ein glücklicher Mensch strahlt von innen heraus. Er leuchtet und das macht ihn schön. Wenn wir anfangen würden uns selbst zu lieben, uns schön zu finden und uns nicht ständig mit dem neuen Schönheitsideal zu vergleichen und in Konkurrenz zu gehen. Dann wäre es tatsächlich easy schön zu sein. Denn dann würden wir anerkennen, dass wir alle bereits schön und einzigartig sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.