Zu viel…

Es brennt, bin wie gelähmt,
von all den Gefühlen, die mich überfallen.
Tausend Gedanken durchbohren mich wie Krallen.
Ein Orkan, der mich überfällt,
wirbelt mich durch, samt meiner Welt.
So viel, was ich da spür.
Es scheint, dass ich den Halt verlier.

Zu viel, Es ist zu viel, was ich da spür.
Hab Angst, dass ich mich selbst verlier.
Zu viel was ich da spür…

Es brennt, bin wie gehemmt,
von all den Gefühlen, die mich durchbohren.
Als hätt ich den Verstand verloren.
Ein Meer, das mich zu verschlingen droht.
Auf der Suche nach dem rettenden Boot.
So viel, was ich da spür.
Es scheint, dass ich den Halt verlier.

Zu viel, Es ist zu viel, was ich da spür.
Hab Angst, dass ich mich selbst verlier.
Zu viel was ich da spür…

Es brennt, bin wie ferngelenkt,
von all den Gefühlen, die mich überschwemmen.
So als würd ich mich selbst nicht mehr kennen.
Ein Loch, das mich nach unten zieht.
Scheint als ob es keine Rettung gibt.
So viel, was ich da spür.
Doch kann es sein?
All diese Gefühle gehören gar nicht mir…
Zu viel was ich da spür

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.