Stark sein…

Stark sein, deinen Mann bzw. deine Frau stehen. Dir nicht anmerken lassen, dass du unsicher bist, dass du nicht alles weißt, nicht alles kannst und nicht auf jede Frage eine Antwort hast.

Stark sein, durchhalten, Zähne zusammenbeißen, weitermachen und unbedingt den Schein wahren.

Keine Schwäche zeigen. Nicht zugeben, dass es zu viel ist. Nicht zugeben, dass du dich auch gern mal anlehnen möchtest.

Stark sein, den Kopf hochtragen, Brust rausstrecken, Luft anhalten und durchbeißen. So macht man(n) das eben.

Keine Hilfe annehmen, nicht um Hilfe bitten und nicht sagen, dass du dich auch manchmal klein und unzulänglich fühlst.

Stark sein, beipflichtend Nicken und Lächeln, auch wenn dir nicht danach zumute ist.

Ja sagen, wenn alles in dir Nein schreit, Ärmel hochkrempeln, ranklotzen und weitermachen.

Alle Emotionen vergraben und runterschlucken, bis du nicht mehr Schlucken kannst und auch nicht mehr Schlucken willst.

Dann kommt der Punkt, an dem du genug hast. Genug vom Stark sein, vom Zähne zusammenbeißen und Durchhalten. Genug vom So tun als Ob.

Und dir wird klar, dass du nur dann wirklich stark sein kannst, wenn du dir erlaubst schwach zu sein.

Dann senkst du dein Schutzschild, legst deine Rüstung ab und zeigst dich, so wie du wirklich bist. Verwundbar, echt und authentisch.

Wenn du den Panzer ablegst, wenn du die Mauern eintrittst und beginnst dich verletzlich zu zeigen, dann ermöglichst du anderen, es dir gleich zu tun.

Sie können dann dich sehen, dein wahres Ich und erkennen, wie viel Stärke darin liegt, Schwäche zuzulassen und sie auch zu zeigen.

Sie spüren deine Echtheit, deine Verletzlichkeit und fühlen sich dadurch eingeladen selbst auch echt und wahrhaftig zu sein.

Sie verlieren dann die Scheu und Angst sich auch zu zeigen und haben nicht länger das Gefühl den Schein wahren zu müssen.

Du schenkst ihnen die Möglichkeit, ihre Rüstung und Panzer ebenso abzustreifen und sich verwundbar und authentisch zu zeigen.

So kann echte Intimität und Verbundenheit entstehen.

Denn dann begegnen sich Menschen auf gleicher Ebene. Sie sind dann offen, ehrlich und bereit sich wirklich aufeinander einzulassen und sich so zu geben, wie sie sind – unglaublich stark und verwundbar zugleich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.