Wenn es passt…

Auf einmal ist er da. Unerwartet, plötzlich und zu 100 % präsent und echt. Ich spüre, dass ich mich nicht verstellen muss, denn er sieht mich. Mein wahres Ich, ungekünstelt, ohne Panzer und ohne Täuschung. Ich fühle, dass auch er keine Maske trägt und nicht versucht eine Rolle zu spielen oder mir zu imponieren. Wir sind wir und legen keine Masken an, spielen keine Rollen, und verbergen nichts. Wir genießen unsere Echtheit und unsere Verletzlichkeit. Ich verstecke nichts, beschönige nichts und schluckte nichts hinunter. Er tut es mir gleich, weil wir wissen, dass es nicht nötig ist.
Mein Körper zieht mich förmlich zu ihm hin wie einen Magneten. Wenn er mich berührt, und sei es nur ganz zufällig, durchfahren mich kleine Blitze, wenn er mich küsst, springt mein Herz fast aus der Brust und wenn ich in seinen Armen liege, steht die Welt einfach still.


Wenn sich unsere Körper nah sind und wir uns lieben, habe ich das Gefühl als würde ich abheben und davonschweben. Raum und Zeit scheinen bedeutungslos. Ich gebe mich ihm und dem Gefühl voll und ganz hin und er sich mir. Wir zeigen uns in unserer vollkommenen Unvollkommenheit, verletzlich, echt und wahrhaftig. Jeder liebt den anderen genauso wie er ist. Niemand will am anderen etwas ändern, verbessern oder anders haben. Wir wachsen aneinander, lernen voneinander und bereichern uns und unser Leben.
Wir hören einander zu, bestärken uns, gehen aufeinander ein und sind füreinander da. Auch wenn wir mal nicht einer Meinung sind, begegnen wir uns freundlich und wertschätzend.


Ich habe das Gefühl, dass ich endlich ich sein kann, dass ich sogar ich sein soll, weil dieses Ich genau das ist, was mein Mann sich wünscht und liebt. Und auch er weiß, dass er er sein kann und soll, weil ich ihn genau dafür liebe.
Er lässt mich meine Flügel weit ausbreiten und fliegen und ich weiß, wenn ich lande ist er da um mich aufzufangen, immer. Wir brauchen keine großen Worte, wir wissen es. Wir können stundenlang über Gott und die Welt reden, aber auch stundenlang schweigen und einfach die Nähe und Wärme des anderen genießen.
Wir unterstützen uns gegenseitig und geben uns Halt.
Wir wissen aber auch wenn der andere Raum und Zeit für sich braucht, und geben ihn. Wir genießen die Zeit gemeinsam und kosten sie voll und ganz aus.
Auch nach Jahren ist immer noch dieses Prickeln, diese Aufregung und Dankbarkeit für den anderen da. Die Wertschätzung und Liebe nimmt nicht ab, sondern zu. Es wird noch tiefer und inniger.


Wenn es passt, dann passt es. Wenn es passt, dann sind keine Spielchen nötig, keine Kompromisse zu schließen, keine Abstriche zu machen. Wenn es passt, dann gibt es nichts was man Verstecken müsste, was der andere nicht sehen oder wissen dürfte. Wenn es passt, dann passt es und man kann ganz man selbst sein und weiß, dass einen der andere genau dafür liebt. Und ich weiß, dass es da draußen jemanden gibt, der mich so liebt wie ich bin und den ich so liebe wie er ist und dann wird es einfach passen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.